Winterdienst

Rufen Sie uns an!

  Main Taunus Kreis:
  06192 7455
  Frankfurt:
  069 85094477
  Wiesbaden:
  0172 6100836
 
 ✔ Über 25 Jahre Erfahrung
 ✔ Anfahrtskosten im Angebot
       enthalten
 ✔ Schnell - zuverlässig - kompetent

Wir sind für Sie da

Ihre Anfrage beantworten wir umgehend.

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.

Winterdienst für Behörden, Firmen und Privatkunden

In der kalten und dunklen Jahreszeit stellt ein fachgerechter sowie zuverlässiger Winterdienst eine immense Erleichterung für den Alltag dar. Denn durch ihn werden schneebedeckte oder eisglatte Straßen beziehungsweise Bürgersteige und andere Wege wieder passierbar gemacht. Zudem ist er für Grundstückseigentümer sogar gesetzlich festgelegte Pflicht.

Laut Ortssatzung ist jeder Anlieger verpflichtet, seinen Gehweg von 7 Uhr morgens bis in die Abendstunden für den öffentlichen Verkehr sicher zu halten. Dies stellt vor allem für Berufstätige und ältere Mitbürger ein Problem dar. Denn wenn ein Passant z.B. im Winter aufgrund eines mangelhaften oder gar fehlenden Winterdienstes zu Schaden kommt, haftet der Eigentümer des Grundstücks. Schnell geht es dabei um Haftungsansprüche über mehrere tausend Euro. Gerichtsprozesse und entsprechender Ärger sind die Folgen. Viele Hausbesitzer, Wohnungseigentümergemeinschaften, Mieter, Gewerbetreibende usw. machen sich deswegen im Winter berechtigte Sorgen, wie sie im Rahmen eines Winterdienstes ihrer Räum- und Streupflicht nachkommen sollen.

In den folgenden Städten des Main-Taunus-Kreises führt die Backhus KG ihren professionellen Winterdienst schwerpunktmäßig aus:

  • ✔ in Hofheim und den dazugehörigen Stadtteilen Marxheim, Diedenbergen, Wallau und Langenhain
  • ✔ in Kelkheim und den dazu zählenden Stadteilen Mitte, Münster und Hornau
  • ✔ in den Gemeinden Liederbach, Bad Soden und Sulzbach
  • ✔ in den Gemeinden Kriftel und Hattersheim

Der Winterdienst der Backhus KG in seinen Einzelheiten

Die Bürger, Unternehmen und Kommunen kann es jedoch "kaltlassen", wenn es schneit oder Eisglätte die Gehwege zur Rutschbahn werden lässt. Ein Reinigungsvertrag mit uns macht das möglich, der Ihnen einen Winterdienst sichert, der umweltfreundlich, preiswert, zuverlässig und zeitlich flexibel Ihre Pflichten übernimmt. Ganz gleich ob es sich um Kleinflächen handelt, wie z.B. einem Garagenvorplatz oder um einen Gewerbebetrieb mit LKW-Zufahrten, Höfen und Parkplätzen.

Die Firma Backhus KG übernimmt sämtliche Flächen von 5 bis 50.000 m². Schneeräumung und Eisbeseitigung führen wir für Sie vom 1. November bis einschließlich 30. April jeden Jahres durch. Pro Quadratmeter veranschlagen wir einen günstigen Festpreis für den gesamten Winter, ganz egal wie viel Schnee fällt. Außerdem gehen mit dem geschlossenen Reinigungsvertrag für den Winterdienst sämtliche Risiken auf das Unternehmen Backhus KG über. In jedem Einzelfall besteht eine ausreichend hohe Versicherungsdeckung für Personen- und Sachschäden (2 Millionen Euro pauschal). Allerdings verlassen wir uns nicht auf unsere Versicherung, wir vertrauen auf unserer Leistungsstärke.

Diese Vorteile erhalten Sie bei der Übernahme des Winterdienstes durch die Backhus KG:

  • ✔ ein professioneller und zuverlässiger Winterdienst durch geschulte und engagierte Mitarbeiter
  • ✔ ein kostengünstiger Festpreis für den gesamten Winter
  • ✔ ein praktischer Nachbarschaftstarif
  • ✔ bei abgeschlossenem Vertrag Übernahme sämtlicher Risiken durch unser Unternehmen

Perfekt organisierter und pünktlicher Winterdienst inklusive praktischem Nachbarschaftstarif

Zu Beginn eines jeden Winters werden sämtliche Mitarbeiter ausführlich geschult, auf den einzelnen Touren eingewiesen und eingearbeitet, prägen sich Maschine und Strecke ein. Für den Einsatzfall gibt es ausgearbeitete Räumungspläne, die ständig kontrolliert und verbessert werden. Bei entsprechender Witterung startet die Schneeräumtruppe den Winterdienst um 3 Uhr nachts. Die Männer erhalten ihre Einsatzpläne mit genauer Beschreibung der Route und eventuellen Besonderheiten.
Bei länger anhaltendem Schneefall werden die Grundstücke mehrmals täglich angefahren, auch nachts werden Kontrollfahrten durchgeführt, insbesondere bei unsicheren Wetterlagen mit lokal eingeschränkten Wetterereignissen, aber auch beispielsweise bei Inversionswetterlagen und drohendem Industrieschnee.

Bereits seit der Wintersaison 2006/07 bietet die Firma Backhus KG einen ganz speziellen Nachbarschaftstarif für den Winterdienst an. Voraussetzung: Mindestens drei aneinander liegende Bürgersteige. Fragen Sie nach Ihrem speziellen Nachbarschaftstarif. Wir informieren Sie gerne und erstellen auch hierfür ein kostenloses Angebot. Auf Wunsch übernehmen wir auch die so genannte Endreinigung am Ende einer Wintersaison. Streugutreste und sonstiger Schmutz werden mittels unserer Kehrmaschinen in einem Arbeitsgang zusammengekehrt und aufgenommen.

Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot für unseren Winterdienst. Senden Sie uns einfach eine Nachricht über unser praktisches Kontaktformular. Weitere Informationen zur Rechtslage rund um den gesetzlich vorgeschriebenen Winterdienst und die dafür geltenden Bestimmungen erhalten Sie an dieser Stelle.

Haushaltsnahe Dienstleistungen

So setzen Sie den Winterdienst von der Steuer ab

Sowohl Mieter als auch Eigentümer können die Ausgaben für den Winterdienst als haushaltsnahe Dienstleistung in ihrer Steuerklärung geltend machen und sich so einen Teil davon vom Fiskus zurückholen. Abzugsberechtigt ist derjenige, der die Kosten hierfür getragen hat, also das Geld überwiesen und eine Rechnung oder die Nebenkostenabrechnung hat.

Kosten auch außerhalb der Grundstücksgrenze absetzbar
Bis 2014 akzeptierten die Finanzämter nur die Kosten für den Winterdienst, die direkt auf dem Grundstück angefallen sind. Lohnkosten für das Räumen der öffentlichen Gehwege oder der Straße galten nicht als haushaltsnahe Dienstleistung, weil sie außerhalb des Haushalts entstanden seien.

Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte aber bereits im März 2014 entschieden, dass eine Leistung nicht zwangsläufig „im Haushalt“ anfallen muss, um als haushaltsnah zu gelten (VI R 55/12). Es genüge, wenn die Arbeit „zum Nutzen des Haushalts“ erledigt werde, urteilte der BFH. Sie können sich auf dieses Urteil berufen, denn es wurde im November 2014 im Bundessteuerblatt (BStBl II 2014, Seite 880) veröffentlicht und muss folglich von allen Finanzämtern angewendet werden.

20 Prozent der Lohnkosten absetzbar
Falls Sie zur Schneeräumung von öffentlichen Straßen und Gehwegen verpflichtet sind und dafür einen Dienstleister beauftragen, können Sie ein Fünftel der Lohnkosten steuerlich absetzen. Insgesamt dürfen Sie in der Einkommensteuererklärung pro Jahr maximal 20.000 Euro an haushaltsnahen Dienstleistungen geltend machen. Das heißt: Sie können bis zu 4.000 Euro direkt von Ihrer Steuerschuld abziehen.

Neben dem Winterdienst dürfen Sie als Mieter auch die in der Nebenkostenabrechnung aufgeführten Ausgaben für die Gartenpflege, den Hausmeister oder die Treppenhausreinigung als haushaltsnahe Dienstleistungen absetzen. Mehr dazu lesen Sie in unserem Ratgeber Haushaltsnahe Dienstleistungen.